Allgemein

Malediven

7. April 2019

main

Allgemein

Malediven

7. April 2019

Malediven

Die Malediven zählen sicher zu einem der schönsten Urlaubsparadiese auf unserem Planeten. Durch die Gefährdung des Klimawandels sind diese Inseln eventuell bald nicht mehr besuchbar. Denn die Inseln sind durch den steigenden Meeresspiegel gefährdet.

Die Reisevorbereitung für dieses Ziel ist nicht sehr aufwändig, planen und packen Sie ihre Reise wie für jeden anderen Meeres-besuch auch. Nützlich wäre eine eigene Schnorchel-Ausrüstung, damit Sie dort nichts gebrauchtes ausleihen müssen, denn das ist nicht nur teuer, sondern auch hygenisch bedenklich.

Impfungen sind zum Glüpck kein Thema, da Sie ja mutmaßlich aus Deutschland (also einem NICHT-Gelbfieber Land) anreisen.

https://tropeninstitut.de/ihr-reiseziel/malediven

Die Malediven bestehen aus 19 riesigen Inselgruppen die per elektronischer Landkarte trotzdem nur schwer zu überblicken sind. Seine Ziel-Urlaubsinsel findet man bei Google Maps nur mit maximalem Zoom und verliert so ein bisschen die Orientierung zum Rest. Ich empfehle die Anschaffung einer Landkarte in Papierform (faltbar) in Form eines Reiseführers, Hier erhält man sowohl Überblick als auch nützliche Infos für weitere Unternehmungen dort. Die wichtigste Insel ist Male, denn dort ist der einzige Flughafen, wo alle Reisende ankommen. Das sieht man der Stadt auch an. Ich wollte dort keinen Nacht verbringen, viel zu überlaufen und nervig.

 

 

 

mit einer günstigen UW-Kamera erhält man bessere Fotos

Falls Sie eine Kamera mitnehmen, sollten Sie beachten dass überall feinkörniger Sand ist welcher durch den Wind in alle Poren dringt – das ist u.U. der Tod für die empfindliche Technik. Denken Sie hier an Schutzmaßnahmen. (Ich habe meine Kamera stets in einem Plastiksack aufbewahrt)
Apropos Schutz: Denke Sie auch daran dass die UV-Strahlung in dieser Region sehr intensiv ist. Vor allem durch die Reflektion im Wasser.Ich habe mir hierzu ein UV-T-Shirt besorgt, damit ich keine Sonnenbrand bekam und das Shirt auch mal nass werden durfte.

Sehr zu empfehlen ist eine günstige Unterwasserkamera oder ein Wasserschutzhülle für Ihr Smartphone (wobei die Unterwasserkamera die schöneren Fotos macht – dieser erhält man schon ab 80 Euro).Diese Sonder-Anschaffung lohnt sich.Es sei denn Sie haben nicht vor zu tauchen oder schnorcheln, denn solche Fotos bekommen Sie eben nur an solchen Korallenriffen.

 

 

Wichtig ist der Reisemonat. Nicht jede Jahreszeit ist für jeden geeignet.

Informieren Sie sich über die Klimadaten bezüglich Monsums, da es hier sonst ein verregneter Urlaub werden könnte (was bei einem reinen Tauchurlaub wiederum ein Vorteil wäre):

https://www.reise-klima.de/klima/malediven

 

 

Beachten Sie auch die religiöse (islamische) Besonderheit der Malediven. Zwar drückt das Personal hier und da ein Auge zu, doch trotzdem ist diese Region streng gläubig und hat strenge Regeln, die man beachten sollte (zB nicht im Bikini oder kurze Hose zum Essen gehen), denn die Strafen sind empfindlich hoch. Informieren Sie sich vorher. Ein erotisches Foto von seiner Liebsten am Strand ? – das sollte man besser sein lassen…

Anflug auf Abu Dhabi

Mein Etihad Flug (EY 8) ging von Frankfurt über Zwischenstopp in Abu Dhabi. Die Reise ist für Anfänger sehr anstregend. Von (Haus)Tür zu (Hotel)Tür reisten wir fast 18 Stunden. In Abu Dhabi waren es 42 Grad Außentemperatur. Solange man im exklusiven Flughafen-Terminal saß, war das kein Problem. Erst als wir beim Boarding dann zur Maschine gebracht wurden, spürten wir dieses Hitze.

6 Stunden Flug nach Abu Dhabi und nochmal 4 Stunden nach Malé. Der Anflug auf Abu Dhabi und Malé ist sehr interessant, da man hier die Landschaft in einer Perspektive sieht, wie man sie sonst nicht mehr erfassen kann. Ein Fensterplatz abseits von den Flügeln wäre also zu empfehlen.

 

Speedboot zur Insel

Sobald man in Male ankommt geht es gleich weiter zur Anlegestelle der Boote. Jede Reisegesellschaft hat hierfür einen Schalter und einen Guide der die Reisende einsammelt, sichert und über den indischen Ozean führt

Je nach Entfernung der Zielinsel dauert diese Speedboot-Reise von wenigen Minuten bis zu 2,3 Stunden. Für Menschen mit Neigung zur Seekrankheit ist das eventuell eine Herausforderung. Für alle anderen ein herrlicher Trip über die endlos-wirkende Wasserlandschaft. Wenn man viel Glück hat, entdeckt man auch große Tiere im Wasser (zB Delphine).

 

 

Wilkommens-Zeremonie

Auf der Insel angekommen, wird man herzlich und überschwänglich empfangen. Ein Guide führt einem zur Inselverwaltung die herrlich gestaltet ist. Hier bekommt man neben einem Willkommens-Erfrischungsgetränk dann auch alle wichtigen Informationen über die Insel.  Wir entschieden uns damals für  :Olhuveli. Eine kleine aber weit weg von Male und dem Flugverkehr.

Egal wie viel Tage Sie dort verbringen, es ist immer herrlich und angenehm. Man kann am schönen Sandstrand entlang laufen (der jeden frühen Morgen von vielen Mitarbeitern mühsam beeindruckend sauber gefegt wird), im flachen Wasser schwimmen oder die Natur bewundern.

Aber auch kulinarisch ist alles geboten was dem Reisenden schmeckt. Die Restaurants versuchen alle weltlichen Geschmacksrichtungen zu treffen, somit gibt es eine riesige Auswahl und man hat die Gelegenheit auch mal neues zu kosten.

 

 

Ein Frühstück mit frischer Ananas und anderen Leckereien direkt mit Blick auf das Meer ist natürlich auch unvergesslich schön.

 

 

 

Und wenn man mal alles gesehen und genügend genossen hat, gibt es ja auch noch zahlreiche Aktivitäten die man buchen kann. Sei es eine Delphin-Tour oder Speedrace-Boot fahren oder tauchen bzw. schnorcheln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.