Allgemein

4 Elemente

23. März 2019

main

Allgemein

4 Elemente

23. März 2019

Ein Foto wie die “4 Elemente” zu erstellen ist nicht so einfach wie es am Anfang erscheinen mag.

Das wichtigste ist hierbei dass man jedes Foto mit der exakten Position fotografiert, selbst wenn man das Glas für das nächste Element vorbereitet. Um eine realistische Spiegelung zu erzeugen, sollten man eine Glasplatte verwenden (z.B. vorsichtig das Glas einen A4-Bilderrahmens würde sich gut dafür eignen). Spiegelungen mit Photoshop wirken unrealistisch da man hier nur das seitenverkehrte erhält, die Spiegelung von unten ist jedoch im realen anders.

Feuer

um eine schöne Flamme zu erhalten, sollte man eine lange Belichtungszeit wählen

um eine Flamme im Glas zu erhalten, wäre Spiritus die beste Methode,
da dieses ohne Russ verbrennt und trotzdem eine schöne Flamme ergibt

 

 

 

 

 

Wasser

Hierbei den richtigen Moment zu knipsen erfordert natürlich etwas Geduld und “Sauerei”

Stilles Wasser zu fotografieren, wäre langweilig.
Es macht das Foto am Ende wesentlich interessanter,
wenn mein einen Eiswürfel rein plumpsen lässt.

 

 

 

 

 

Erde

Zuviel Grün ist auch nicht gut ..

Dieses Foto ist das einfachste in der Reihe, man sollte schauen dass
man die Erde und eine Pflanze (nur Erde wäre zu langweilig)
gestochen scharf bekommt

 

 

 

 

 

Luft

wichtig: danach gut lüften !

Luft ist nicht sichtbar – ergo: nimmt man Nebel. Um Nebel zu erzeugen,
muss man entweder Raucher sein, oder etwas verbrennen. Ich habe hierzu ein Q-Tip verbrannt
und nach dem anzünden einen Deckel auf das Glas gelegt,
damit sich der Verbrennungsqualm am Boden des Glases sammelt.
Wenn man den Deckel dann zügig wegzieht, verfliegt der Rauch schöner.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.